2:1 (1:0) Heimsieg gegen den FC Schweinfurt

21-10-heimsieg-gegen.jpg

Stefan Schimmer legte per Foulelfmeter die Pausenführung vor. Schweinfurt ließ viele Chancen aus und Memmingen gelang mit Tim Buchmann das 2:0 in der entscheidenden Schlussphase. Schweinfurt-Spieler Adam Jabiri machte zudem mit dem Anschlusstreffer zum 2:1 kurz vor Schluss die superlange Nachspielzeit äußerst spannend.

Obwohl es am Ende der vergangenen Saison ein 6:0 für die Memminger gab, traten beide Mannschaften hier ein „Duell auf Augenhöhe“ an. Sebastian Schmeiser war wieder startklar und auch bei den Schweinfurtern waren alle zuletzt Gesperrten wieder dabei. Zudem feierte an diesem Abend in der Arena das vermutlich älteste FCM-Mitglied Hugo Wolf seinen 86. Geburtstag.

Den ausführlichen Spielbericht gibt es am Montag.

Die Mannschaftsaufstellungen:

FC Memmingen: Gruber – Zweckbronner, Schmeiser (46. Weiler), Anzenhofer, Lutz – Krogler (74. Buchmann ), Hoffmann, Heger, Eisenmann – Salemovic (60. Nikolic), Schimmer.
Auswechselspieler: Friedrich, Zuka, Hayse, Zeche (Tor). – Trainer: Anderl.

FC Schweinfurt 05: Paulus – Paul, Janz, Haller (84. Kracun), Fery, Krautschneider, Jelisic (53. Görtler), Golla, Messingschlager (53. Willsch) Billick, Jabiri.
Auswechselspieler: Güthermann, Löschner, Bechmann, Schneider (Tor). – Trainer: Klaus.

Schiedsrichter: Zacher (Nussdorf/Inn). Gelbe Karten: Schimmer, Heger, Eisenmann, Hoffmann / Krautschneider, Jabiri, Görtler.

Zuschauer: 657.

Tore: 1:0 (19.) Schimmer (Foulelfmeter), 2:0 (80.) Buchmann, 2:1 (86.) Jabiri.

Fotos: Archivbilder von Stefan Schimmer und Tim Buchmann,

Fotocredit: Olaf Schulze

scroll to top