Allgäuer Gartentage in der Kartause Buxheim

allgauer-gartentage-in-der-kartause-buxheim.jpg

In stimmungsvoller Atmosphäre der historischen Bauwerke des Kartäuserordens konnten sich am vergangenen Wochenende die Besucher nicht nur über die neusten Trends für den Garten und Balkon entdecken, sondern auch an exklusiven Führungen durch die historischen Bauwerke der Kartause teilnehmen, denn dies war im Eintrittspreis der Gartentage enthalten.

Die Kartause im Einklang mit Natur und Kultur

Eine Vielzahl an Ausstellern zeigten raffinierte und innovative Gestaltungsmöglichkeiten für den Garten. Außerdem bekommen alle interessierten Gäste hilfreiche Tipps für die Gartenpflege und eine professionelle Beratung direkt bei den Ausstellern vor Ort.

Bei den Führungen konnten sich die Besucher sich ein Bild machen von einer der bedeutendsten Niederlassungen der Kartäuser und die renovierte Kartause, sowie das darin enthaltene wertvolle Chorgestühl des Künstlers Ignaz Waibl besichtigen.

Auch für das leibliche Wohl war mit einigen Verköstigungsständen bestens gesorgt, darunter „Der Pesto-Weltmeister“ 2012, Sergio Muto, neben vielen weiteren.

Weitere Infos über den Veranstalter auf www.fetzermessen.de.

scroll to top