„Auf Ihr Krotta, nei in ´d Ach!“

auf-ihr-krotta-nei-in-d-ach.jpg

So tönte es am gestrigen gumpigen Donnerstag durch den Ortskern von Bad Grönenbach beim Grönenbacher Weiberfasching.

Trotz Schneetreiben war das Faschingstreiben nicht weniger bunt und närrisch: An die 20 Motivgruppen versammelten sich auf dem Marktplatz, und wurden von Bürgermeister Bernhard Kerler alias Meister Eder begrüßt und mit närrischen Sprüchen zum Schmunzeln und Lachen gebracht.

Unter den Faschings-Motiven fanden sich Garten- und Landschaftsmotive wie Blumen und Tannenbäume, freche Früchte und glitzernde Sterne, tierische Themen wie Wasserratten, Biber, grüne Knallfrösche und allerlei anderes Getier, barocke Gemälde, Königinnen, satirische Kurschatten, Vampire und vieles mehr.

Für warme Stimmung im kalten Schneetreiben sorgten die Grönenbacher Musikanten zusammen mit der Hausemer Guggamusik aus Dickenreishausen.

Doch damit endete die Weiberfastnach in Bad Grönenbach nicht, denn im Anschluss ging es zur Hexenhalle oder den vielen örtlichen Gaststätten, in denen man sich aufwärmte und weiterfeierte.

Mehr Fotos zum Event auf unserer Facebookseite.

scroll to top