Bürgergutachten: Jeder kann seine Meinung einbringen

burgergutachten-jeder-kann-seine-meinung.jpg

Welche Ideen haben die Bayern für die Entwicklung ihrer Heimat? Was wünschen sie sich für die Zukunft? Wo soll die Politik handeln? Unter anderem um diese Fragen dreht sich ein Bürgergutachten, das die Bayerische Staatsregierung derzeit erstellen lässt. Vom 27. Dezember bis 4. Februar kann sich jeder online bei einer „digitalen Bürgerkonferenz“ einbringen.

Im kommenden Jahr legt die Bayerische Staatsregierung das Bürgergutachten „2030. Bayern, Deine Zukunft“ auf. Zur Erarbeitung dieses Gutachtens fand im Oktober in Memmingen bereits eine von acht regionalen Bürgerkonferenzen mit zufällig ausgewählten Teilnehmerinnen und Teilnehmern statt, die die Vielfalt der Bevölkerung repräsentierten.

Online Ihre Vorstellungen einbringen

Jetzt geht die mehrstufig angelegte Bürgerbeteiligung in die zweite Runde: Bei einer digitalen Bürgerkonferenz sind von 27. Dezember 2017 bis 4. Februar 2018 alle Bayern eingeladen, ihre Anregungen und Gedanken zur Zukunft ihrer Heimat online bei einer „digitalen Bürgerkonferenz“ einzubringen.

Grundlage des Online-Verfahrens bilden die Empfehlungen aus den regionalen Bürgerkonferenzen. Jeder und jede kann nach einer einfachen Anmeldung auf der Internetseite www.2030-deine-zukunft.bayern die Vorschläge gewichten, kommentieren und weiterentwickeln.

In einem ersten Schritt fanden im Herbst dieses Jahres in ganz Bayern regionale Konferenzen mit zufällig ausgewählten Bürgern statt – unter anderem in Memmingen.

In dem Gutachten gibt es zehn Themenschwerpunkte: „Bildung“, „Familie“, „Arbeit, soziale Sicherheit im Alter“, „Wirtschaft, Innovation, Finanzen“, „Gesundheit, Pflege“, „Migration, Integration“, „Sicherheit, Rechtsstaat“, „Chancen überall im Land, Infrastruktur, Wohnen, Landwirtschaft“, „Umwelt, Verbraucherschutz, Energie, Mobilität“ und „Kultur, Zusammenhalt, Identität“.

Das Bürgergutachten wird anlässlich des Jubiläumsjahres 2018 erstellt. Der Freistaat feiert 2018 seinen 100. Geburtstag. Zugleich hat vor 200 Jahren der Wittelsbacher Max I. Joseph dem damaligen Königreich eine Verfassung gegeben, die den Menschen wichtige Grundrechte gewährte und mit der Ständeversammlung die Keimzelle des heutigen Landtags geschaffen hat.

Die Bayerische Staatskanzlei beauftragte die Agentur IFOK mit der Erstellung des Gutachtens gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern.

Zum Abschluss der Bürgerbeteiligung findet im März 2018 ein Bürgergipfel in München statt. Dabei wird das „Bürgergutachten 2030. Bayern, deine Zukunft“ an den Ministerpräsidenten übergeben.

Foto:
Bildgrundlage: Pixabay.

scroll to top