Ein Unternehmen, das soziale Projekte lokal unterstützt

ein-unternehmen-das-soziale-projekte-lokal.png

ist zum Beispiel C&A, deren 500 Filialen in Deutschland jeweils 2000 Euro zur Unterstützung sozialer Projekte zur Verfügung stehen. Alles in einem Topf wäre das eine große Summe, die allzu leicht in einem Großprojekt landen könnte, irgendwo weit weg, und ohne direkten Bezug zu unserem alltäglichen Leben. Deshalb hat sich die C&A Foundation im Rahmen der Aktion „Back to School“ zum Ziel gesetzt, die zur Verfügung stehenden Mittel in lokale Entwicklungs- und Bildungseinrichtungen einzubringen.

Seit der Eröffnung der Filiale am Schrannenplatz 2010 kamen diese Gelder Memminger Schulkindergärten, dem Projektbüro Soziale Stadt und dem Jugendtreff Splash zu Gute. Dieses Jahr soll es in Bewegungsmaterialien für die neue Hortgruppe der Kindertageseinrichtung in Volkratshofen inverstiert werden. Die Hortkinder können sich also zum Beispiel auf eine Tischtennisplatte, einen Tischkicker, Bälle und Hüpfseile freuen.
Das Bild zeigt die Spendenübergabe in der C&A-Filiale am Schrannenplatz (hinten von re.): Bürgermeisterin Margareta Böckh, Sozialreferatsleiter Manfred Mäuerle, Filialleiterin Ulrike Gebauer, die stellvertretende Kita-Leiterin Annette Stetter, die Mütter Bianca Stetter und Silvia Obermeier sowie die Kinder (von li.) Clara, Constantin, Simon, Johnny, Jimmy und Daniel.

(Foto: Mayer / Pressestelle Stadt Memmingen)

scroll to top