IHK Schwaben Präsident Dr. Andreas Kopton zum Scheitern der Sondierungsgespräche

ihk-schwaben-prasident-dr-andreas.jpg

In einem kurzen Kommentar äußerte sich Dr. Andreas Kopton, Präsident der IHK Schwaben, zum Scheitern der Sondierungsgespräche. Er bedauert darin sehr, dass das Aufbruchsignal nach strapaziösen vier Wochen dauernden Sondierungsgesprächen schlussendlich ausgeblieben sei.

„Das Aufbruchsignal ist nach strapaziösen vier Wochen dauernden Sondierungsgesprächen schlussendlich ausgeblieben. Das ist mehr als bedauerlich. Der Neuanfang bei den wichtigen Zukunftsthemen Energie, Migration, Steuern, Klima und Verbrennungsmotoren bleibt aus. Statt einer Aufbruchsstimmung für die Menschen und die Wirtschaft nach dem Motto‚ `Wir packen das gemeinsam an für ein zukunftsfähiges Land´, herrscht heute nur noch Ernüchterung über den fehlenden Einigungswillen“, kommentierte Dr. Andreas Kopton, Präsident der IHK Schwaben das Scheitern der Sondierungsgespräche zur Regierungsbildung in Berlin.

Foto:
Dr. Andreas Kopton, Präsident der IHK Schwaben
Fotoquelle: IHK Schwaben.

scroll to top