Kunst im Spannungsfeld von Dynamik und Kontemplation – „Kunst im Geschäft“

kunst-im-spannungsfeld-von-dynamik-und.jpg

Das stadtmarketing memmingen e.V. lädt noch bis zum 15. Oktober zu einem künstlerischen Stadtspaziergang in Memmingen ein, der zu Malereien, Skulpturen, Lichtinstallationen und sonstigen Exponaten in knapp 50 Memminger Geschäften und Dienstleistungsunternehmen führt. Bei „Kunst im Geschäft“ präsentieren sich künstlerische Werke zahlreicher Künstler aus der Umgebung in Memmingen einmal im Jahr in einem ganz anderen Ambiente: Inmitten des geschäftigen Lebens.

Rekordteilnahme in diesem Jahr

Waren es im vergangenen Jahr noch 38 Geschäfte und fast ebenso viele Künstler, sind es in diesem Jahr ganze 47 Stationen, die in der gesamten Stadt künstlerische Arbeiten präsentieren, die nicht nur von Hobbykünstlern stammen, sondern auch durchaus etablierte Künstler aus der Region mit einbezieht.

Natürlich wurde die Idee geboren, um zusätzliche Aufmerksamkeit für die Memminger Geschäfte zu generieren, wie Oberbürgermeister Manfred Schilder es bei seiner Eröffnungsansprache im Café Martin am vergangenen Mittwochabend erklärte. Im Beisein von Bürgermeisterin Margareta Böckh, mehrerer Stadträte und Mechtild Feldmeier, stellvertretend für das Memminger Stadtmarketing, begrüßte er dabei zahlreiche Geschäftsführer der teilnehmenden gewerbetreibenden Firmen und Dienstleister, sowie einige teilnehmende Künstler_innen.

Spannend für die Künstler, die Geschäfte und für die Kundinnen und Kunden

Doch auch für die Künstler ist es eine Herausforderung, ihre Kunst im Spannungsfeld zwischen geschäftigem Treiben und praktischen Gegenständen auf der einen Seite und künstlerischer Auseinandersetzung auf der anderen Seite zu positionieren.

Das Resultat ist durchaus spannend: Hier entsteht eine Zwiesprache zwischen Kunst und Konsumieren, dort passiert etwas durch den Kontrast zwischen reiner Dekoration und künstlerischer Auseinandersetzung. An einem anderen Ort entsteht durch die „Kunstinsel“ ein Ort für eine Kontemplationspause im emsigen Treiben, an anderer Stelle ist es Farbe, Textur oder die Struktur eines Werkes, das mit den Farben, der Textur oder den Linien von Gegenständen und Dekoration im Umfeld des Geschäftes oder dem Schaufenster kommuniziert.

Kunst ist auch bei „Kunst im Geschäft“ Vermittlerin, erklärte Mechtild Feldmeier bei ihrer Begrüßung.

Die teilnehmenden Geschäfte haben sich dabei jeweils selbst die Bilder aus dem enormen Portfolio an Künstlern ausgesucht und meist ihre Dekoration darauf abgestimmt, oder den Präsentationsort für das künstlerische Werk mit Sorgfalt ausgesucht und vorbereitet.

Hier wird man dazu eingeladen, das Ambiente um ein künstlerisches Werk herum als Betrachter einmal nicht auszublenden, sondern die Dynamik des Umfeldes bewusst miteinzubeziehen. Eine Zwiesprache zuzulassen zwischen Bereichen, die meist örtlich getrennt werden, hier aber die Nähe und Kommunikation willkommen heißen. Bereichert wird dadurch nicht nur der Erlebnisraum während des Einkaufens, sondern auch die Werke akquirieren eine weitere Dimension an Fragen oder Bezügen ganz anderer Natur.

In meiner kleinen Fotostrecke der 15 Stationen, die bei der Eröffnung besucht wurden, habe ich genau dies versucht einzufangen. Blenden Sie also beim Ansehen der Bilder Spiegelungen nicht aus und achten Sie auch auf zufällige Anordnungen von Personen, Licht, Schrift und die Zwiesprache mit Farben, Formen, Texturen, etc. im Umfeld, die manchmal gesucht wurden, andere Male zufällig entstanden und dadurch flüchtig und dynamisch sind. Denn genau dies macht „Kunst im Geschäft“ aus: Kunst, die sich inmitten vom bunten Treiben geschäftigen Lebens positioniert.

Am besten aber sehen Sie sich die Fotos als kleine Vorspeise an, gehen dann selbst auf Entdeckungsreise und machen dabei ihre ganz persönlichen Erfahrungen. Wir wünschen allen schon einmal viel Spaß dabei!

„Kunst im Geschäft“ ist noch bis zum 15. Oktober 2017 zu erleben.

Einkaufsgutscheine gewinnen

Flanieren Sie durch die Stadt, genießen Sie die Kunstwerke und gewinnen Sie dabei einen von drei Einkaufsgutscheinen im Wert von 50 Euro, 30 Euro oder 20 Euro, indem Sie folgende Fragen beantworten:

In welchen Geschäften befinden sich folgende Werke:

  1. a) „Frühling“
  2. b) „Treppe Memmingen“.

Die Lösungen bitte im gedruckten Flyer ausfüllen (in allen beteiligten Geschäften erhältlich und bei der Stadtinformation Memmingen auf dem Marktplatz), Ihren Absender dazuschreiben und bis 16. Oktober 2017 im Weltladen, Weinmarkt 12 in Memmingen abgeben.

Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.

Fotos:
Bild 1: Bei der Eröffnung im Café Martin (v. li.): Alexandra Störl und Mechtild Feldmeier (Stadt Marketing), Beate Tenschert (Künstlerin, Malerei), Oberbürgermeister Manfred Schilder, Bürgermeisterin Margareta Böckh, Herr und Frau Martin.
Bild 2: Künstler Horst Wendland (Skulpturen aus Eisen und Bronze), ebenfalls im Café Martin, Roßmarkt 3
Bild 3: Malgorzata Metzeler: Malerei bei Schwenger-Stoffe e.K., Roßmarkt 1
Bild 4: Bernd Walcher (Malerei) bei Müller’s Die Modemacher, Maximilianstraße 8 ½
Bild 5: Josi Wallrath (Malerei) bei Mode Reischmann, Maximilianstraße 12
Bild 6: Jürgen Bartenschlager (Fotografie/Malerei) beim Schuhhaus Cornelius, Kalchstraße 47.
Alle Fotos aus eigener Quelle.

Zur kleinen Fotostrecke der 15 Stationen auf unserer Facebookseite geht es hier.

Teilnehmende Geschäfte und Künstler

Drexel‘s Parkhotel, Ulmer Straße 7

Julia Ursula Zuchtriegel: Malerei

 

Mode Reischmann, Maximilianstraße 12

Josi Wallrath: Malerei

 

Schuhhaus Cornelius, Kalchstraße 47

Jürgen Bartenschlager: Malerei

 

Schuhhaus Werdich, Kramerstraße 29

Manfred Romer: Malerei

 

Weltladen, Weinmarkt 12

Malgorzata Metzeler, Heike Hüttenkofer: Malerei

 

börner + graf architekten, Ulmer Straße 8

Rosa Zahn: Keramik

 

Einhorn-Apotheke, Kramerstraße 33

Lydia Weiss: Malerei / Susanne Hugel: Keramik

 

Karstadt, Königsgraben 3

Beate Tenschert: Malerei, Sara Noglik: Keramik

 

Schuhhaus Geiwitz, Kramerstraße 13

Walburga Münsch: Raku – Keramik

 

trendOptic, Kramerstraße 5

Markus Lindinger: Malerei

 

Sparkasse MM-LI-MN, Geschäftsstelle Maximilianstraße 4

Petra Klos: Malerei

 

Harry’s GenussBar, Untere Bachgasse 5

Bernd Walcher: Malerei

 

PMZ GmbH, Kalchstraße 10

Cornelia Brader: Skulptur

 

Reformhaus Fidas, Zangmeisterstraße 3

Irmgard Mrusek: Malerei

 

Julia Böckh, Schrannenplatz 6

Cornelia Brader: Skulptur / Stefan Porkert: Malerei

 

Papilotta, Schrannenplatz 3

Tanja Braun: Malerei

 

VR Bank Memmingen eG, Maximilianstraße 24

Maria Graf: Malerei

 

Siebendächer Baugenossenschaft eG, Lindentorstraße 7

Annemarie Augsten: Malerei

 

Buchhandlung Javurek, Zangmeisterstraße 2

Peter Casagrande: Malerei

 

Backhaus Häussler, Weinmarkt 3

Carmen Kirkpatrick-Russ: Malerei

 

Naschhaus Häussler, Schrannenplatz 6

Carmen Kirkpatrick-Russ: Malerei

 

VHS, Ulmer Straße 19

Iris Zeh: Malerei

 

ARS Vivendi Enterprise KG, Buxacher Straße 5

Uwe Mayr: Malerei

 

Mendes Augenoptik, Maximilianstraße 24

Heike Hüttenkofer: Malerei

 

Mendes Augenoptik, Kramerstraße 14

Andrea Ramsauer: Keramik

 

Küchen Mayer, Eichenstraße 35

Karl-Erich Michels: Malerei

 

RE/MAX Immobilien 4You, Lindauer Straße 4

Martina Kutter: Malerei

 

Eckhofer Moden, Maximilianstraße 3

Julia Ursula Zuchtriegel: Malerei / Mac Kunst: Malerei

 

Wohnprojekt 11, Furtgasse 11

Ingrid Landfried: Malerei

 

AOK Memmingen, Hopfenstraße 26

Cornelia Brader: Skulptur

 

Reformhaus Merk, Schrannenplatz 6-8

Carmen Kirkpatrick-Russ: Malerei

 

Kulturwerkstatt, Schweizerberg 8-10

Ursula Kreissl: Malerei

 

Schwaderer, Kreuzstraße 2

Ingeborg Schicht: Malerei

 

Müller’s Die Modemacher, Maximilianstraße 8 ½

Bernd Walcher: Malerei

 

Maximilian Apotheke, Maximilianstraße 8

Karl-Erich Michels: Malerei

 

Bäckerei Maier, Kuttelgasse 7

Christian Maier: Fotografie

 

häberle creative raumideen, Salzstraße 3

Josi Wallrath: Malerei

 

Café Bienvenue, Zangmeisterstraße 4

Julia Ursula Zuchtriegel: Malerei

 

ICH bin ICH, Baumstraße 1

Sepp Hanke: Skulpturen

 

Optik Müller, Maximilianstraße 2

Tanja Braun: Malerei

 

Café Martin, Roßmarkt 3

Horst Wendland: Skulptur / Beate Tenschert: Malerei

 

Bäckerei Brommler, Buxacherstraße

Philipp Reisacher: Malerei

 

Bäckerei Brommler, Donaustraße

Philipp Reisacher: Malerei

 

Witt Weiden, Maximilianstraße 6

Lydia Weiß: Malerei

 

Schwenger-Stoffe e.K., Roßmarkt 1

Malgorzata Metzeler: Malerei

 

Weinstube „Zur Eiche“, Obere Bachgasse 7

Günther Band: Malerei

 

Hosen-Ecke GmbH, Kramerstraße 21

Tamara Böckeler: Malerei

scroll to top