„Noch einmal die Sonne auf der Haut spüren“ – zwei weitere Spenden

noch-einmal-die-sonne-auf-der.jpg

Das Memminger Mediencentrum spendete unlängst 3.000 Euro für den Bau eines Balkons auf der Palliativstation. Der Memminger Ausländerbeirat hat für das gleiche Projekt 300 Euro aus den Essenseinnahmen beim traditionellen Fest der Kulturen gespendet. 68.000 Euro wurden insgesamt bereits gesammelt, rund 100.000 Euro wird der 30 Quadratmeter große Balkon kosten.

Memminger Mediencentrum spendet 3.000 Euro für den Bau eines Balkons auf der Palliativstation

Das Memminger Mediencentrum hat 3.000 Euro für den Bau eines Balkons auf der Palliativstation des Klinikum Memmingen gespendet.

Die Spende wird in vollem Umfang den schwerstkranken Patienten der Palliativstation des Klinikum Memmingen zu Gute kommen. Denn wie bereits berichtet, sammeln die Palliativstation und der Förderverein des Klinikum Memmingen Spenden für den Bau eines Außenbalkons, auf den bettlägerige Patienten im Krankenbett geschoben werden können.

Der Balkon soll es Sterbenskranken ermöglichen, noch einmal die Kraft der Sonne zu spüren und die frische Luft einzuatmen.

„Die Spendenbereitschaft der Memminger Bürger und Unternehmer ist überwältigend“, freute sich der Vorsitzende des Klinikfördervereins, Diplom-Volkswirt Thomas Munding (3. v. li.) und bedankte sich herzlich bei der Geschäftsleitung der Memminger Druckerei und Verlags-AG in Vertretung von (v. li.): Vertriebsleiter Walter Kurz, Vorstand Theo Schuster und Prokurist Bernhard Martin.

Laut Munding sind bereits 68.000 Euro an Spenden für das Balkon-Projekt gesammelt worden.

Bereits im Frühjahr könnte der rund 100.000 Euro teure und 30 Quadratmeter große Balkon an der Südwestseite der Palliativstation verwirklicht werden, wie Klinikverwaltungsleiter Wolfram Firnhaber (re. im Bild) und Pflegedirektor Hans-Jürgen Stopora (2. v. re.) informierten.

„Wir hoffen, dass wir bis dahin das noch fehlende Geld zusammen haben werden.“ Laut Architektenpläne wird der Balkon an die Fassade angehängt und verfügt zum Teil über ein Glasdach.

„Mein Mann Tom war krebskrank und lag insgesamt fünf Mal auf der Palliativstation im Klinikum Memmingen“, erzählte bei der Spendenübergabe Heike Kahnert, die durch ihr unermüdliches Engagement im Namen des Klinikfördervereins eine Spendenwelle auslöste.

„Mit dem Balkon-Projekt haben wir gemeinsam diesen Sommer begonnen und unser ganzes Engagement und Toms letzte Kraft hineingesteckt. Als Tom dann erfuhr, dass die Architektenpläne fertig gestellt sind und die Ausschreibungen noch dieses Jahr an die Baufirmen hinausgehen werden, hat ihm das noch einmal viel Frieden gegeben und dazu beigetragen, dass er loslassen konnte. Am 21. November ist er ganz friedlich zu Hause gestorben.“

Der Memminger Ausländerbeirat hat 300 Euro für den Bau eines Balkons auf der Palliativstation des Klinikum Memmingen gespendet.

Die dreistellige Spendensumme stammt aus den Essenseinnahmen beim traditionellen Fest der Kulturen, das heuer zum 40. Mal mit internationalen kulinarischen Köstlichkeiten, bunten Folkloretänzen und beschwingter Musik eine sommerliche Stimmung auf den Memminger Westertorplatz zauberte.

Die Spende wird in vollem Umfang den schwerstkranken Patienten der Palliativstation des Klinikum Memmingen zu Gute kommen. Wie bereits berichtet, sammeln die Palliativstation und der Förderverein des Klinikum Memmingen Spenden für den Bau eines Außenbalkons, auf den bettlägerige Patienten im Krankenbett geschoben werden können.

Der Balkon soll es Sterbenskranken ermöglichen, noch einmal die Sonne auf der Haut zu spüren und die frische Luft einzuatmen.

Beim Überbringer der Spende, dem Ausländerbeiratsvorsitzenden Commendatore Antonino Tortorici (3. v. re.), bedankten sich vom Klinikum Memmingen: (v. li.) Pflegedirektor Hans-Jürgen Stopora, der Ärztliche Klinikdirektor und Leiter der Palliativstation, Chefarzt Professor Dr. Albrecht Pfeiffer, Fachkrankenschwester Ines Hagner, Klinikverwaltungsleiter Wolfram Firnhaber und Pflegedienstleiter Lutz Freybott.

Fotos:
Fotoquelle: Eva Maria Häfele/Pressestelle Klinikum Memmingen

Spendenkonto:

Verein der Freunde und Förderer Klinikum Memmingen e.V.
Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim
IBAN: DE66 7315 0000 0000 2107 40
BIC: BYLADEM1MLM
Verwendungszweck: „Balkon Palliativstation“

Für Spendenquittungen geben Sie bitte Ihren Namen und Ihre Adresse an.

Verein der Freunde und Förderer Klinikum Memmingen e.V.

Vorsitzender:
Dipl.-Volkswirt T. Munding, Vorstandsvorsitzender Sparkasse MM-LI-MN

Kontakt Klinikum Memmingen:
Prof. Dr. Albrecht Pfeiffer
Bismarckstraße 23, 87700 Memmingen
Tel.: 08331/70-2367
Fax: 08331/70-2395

scroll to top