Träumen sagen viel über Ihre Psyche aus

traumen-sagen-viel-uber-ihre.jpg

Waren Sie schon einmal bei einer gut geführten Hypnose? So etwas können Sie durchaus mit dem luziden Träumen vergleichen. Sie befinden sich dann in einem ganz besonderen Zustand. Zu den unbewussten Aspekten haben Sie in diesen Situationen einen sehr tiefen Zugang. Sie sind eins mit Ihrem Wesen.

Im Traum vergessen Sie die Nöte und Sorgen des Alltags und legen den Stress und alle Ängste beiseite. Machen Sie einen Versuch, damit Sie sich einmal erholen können. Das können Sie auch kurz vor dem Einschlafen tun. Wie wäre es mit einer geführten Meditation? Sie müssen sich selbst den direkten Zugriff auf Ihr Unterbewusstsein erlauben. Wenn Sie das Gefühl vor dem Einschlafen haben, dass Ihre Gedanken sich besonders ausweiten machen Sie es richtig.

Ein ganz besonderer Zustand

Kennen Sie diesen ganz besonderen Zustand zwischen wach sein und träumen? Diesen Zustand sollten Sie nicht vermeiden, sondern fördern. Gewöhnen Sie sich daran. Genau hier sollten Sie ansetzen, um Ihr Unterbewusstsein zu erkunden. Für das luzide Träumen ist es entscheidend, dass Sie sich immer dessen bewusst sind, dass Sie gerade träumen. Ihren luziden Traum können Sie auch nutzen. Möchten Sie wissen, wie man luzides Träumen lernt?

Wenn Sie sich in einem luziden Traum wiederfinden und wissen, dass Sie träumen, nützen Sie die Situation aus. Erforschen Sie, wie das Gefühl ist zu fliegen und verändern Sie die Realität in Ihrem luziden Traum. Sie können sich beispielsweise an der Landschaft und der aktuellen Umgebung Ihres Traums versuchen. Färben Sie die Umgebung ein und verändern Sie etwas. So überwinden Sie Ihre Grenzen für das luzide Träumen. Sie wissen, dass Ihnen nichts passieren kann. Das einzige, was passieren kann, ist, dass Sie aufwachen.Ein anderer Begriff für das luzide Träumen ist das Klarträumen. Möchten Sie auch einen klaren Traum haben?

Träume und Psyche

Laut Wissenschaftlern befinden sich in den surrealen Bildern in den Träumen oft verschlüsselte Wahrheiten. Können Sie Ihre Träume immer deuten? Wenn Sie es können, erfahren Sie vieles über die eigenen Schwächen und Stärken. Grundsätzlich spiegelt Ihr Traum nämlich immer das eigene Grundmuster von Ihrer Persönlichkeit wieder.

Die Traumforschung, bzw. Schlafforschung setzt sich ganz besonders mit den luziden Träumen auseinander. In den Träumen wird allgemein immer die Erfahrung aus dem Alltag wiedergespiegelt. Meist zeigen sich Dinge, die Ihnen besonders wichtig sind.

Ein eigenes Gefühlskino

In den Träumen spiegeln sich die Gefühle wieder, es handelt sich quasi um bewegte Bilder. So haben Sie jeden Tag Ihr eigenes Kopfkino von sich selbst und von Ihrem Bewusstsein. Die stärksten Gefühle stehen dabei im zentralen Mittelpunkt.

Träume sind so etwas ähnliches, wie kleine Psychotherapien. Diese müssen Sie aber richtig deuten, um Ihre Vorteile daraus zu ziehen. Viele behaupten, dass sich in einem Traum der eigenen Trieb oder ein unterbewusster Wunsch äußert. Träume müssen aber nicht immer die Sehnsucht nach einem Wunsch bedeuten. Übrigens können die Träume auch die Stimmung des ganzen Tages beeinflussen. Das kann positiv, aber auch negativ sein. In einem schlafenden Kopf passiert viel mehr, als nur eine sinnbefreite Entladung. Ihre Träume sind also niemals ein Zufall. Ist es nicht schön, dass Sie Ihre Träume mit der richtigen Technik sogar steuern können?

 

scroll to top