U19-Fußballer des FC Memmingen holen schwäbischen Hallentitel

u19-fusballer-des-fc-memmingen-holen-schwabischen-hallentitel.jpg

Die U19-Fußballer des FC Memmingen haben sich in der Sporthalle Gersthofen den schwäbischen Futsal-Titel geholt. Der FCM-Nachwuchs setzte sich souverän vor den beiden anderen Allgäuer Vertretern SpVgg Kaufbeuren und VfB Durach durch.

Memmingen/Gersthofen (ass). Neben dem Junioren-Bundesligisten FC Augsburg darf damit die Mannschaft des Trainergespanns Oliver Greiner/Andreas Hering am 21. Januar bei der bayerischen Hallenmeisterschaft im mittelfränkischen Herrieden starten.

Die Memminger blieben im gesamten Turnier ungeschlagen. Zunächst wurde mit Erfolgen gegen die SpVgg Kaufbeuren (1:0), FC Gundelfingen (4:0) und Türkspor Augsburg (6:0) ohne Gegentor der Gruppensieg geholt.

Im Halbfinale gegen Durach wurde ein 0:1 Rückstand ausgeglichen, im fälligen Sechsmeter-Schießen nach dem 1:1 Unentschieden konnte Torhüter Lars Marten zwei gegnerische Schüsse parieren (Endstand: 3:2).

Im Endspiel ging es erneut gegen Kaufbeuren. Die Memminger Bayernliga-Kicker setzten sich mit 4:2 durch. Roland Wohnlich (5 Treffer), Marcel Kosuch (4)) und Luca Sirch (3) waren die drei erfolgreichsten FCM-Torschützen bei dieser Hallenmeisterschaft.

Aufstellung FC Memmingen U19: Marco Zettler, Lars Marten – Maximilian Heckel, Michael Heilig, Marcel Kosuch, Timo Lutz, Marco Nickel, Noel Niemann, David Remiger, Luca Sirch, Roland Wohnlich und Felix Zimmer.

Die Ergebnisse:

Gruppenspiele
FC Memmingen – SpVgg Kaufbeuren 1:0
FC Memmingen – FC Gundelfingen 4:0
FC Memmingen – Türkspor Augsburg 6:0

Halbfinale
FC Memmingen – VfB Durach 3:2 nach Sechsmeterschießen

Endspiel
FC Memmingen – SpVgg Kaufbeuren 4:2

Foto: FC Memmingen U19.
Fotoquelle: Privat.

scroll to top